Modellflug am Monte Lema bei Freunden!

Nach jahrelangen Erzählungen und Berichten unserer schweizer- und deutschen Flugfreunde konnte ich mich heuer vom herrlichen Fluggebiet am MONTE LEMA überzeugen. Im südlichsten Zipf der Schweiz zwischen dem Luganer See und dem Lago Maggiore ragt in nord-südlicher Richtung ein Bergrücken in die Höhe.

Von Lugano nach Miglieglia der Talstation der Seilbahn sind es um die 20 km Entfernung. An der Bergstation in ca.1800 m Höhe geht man ca. 10 Minuten in südlicher Richtung den Grat entlang zur Startstelle des Fluggebietes. An der Startstelle angekommen traf ich Peter Baumann (jahrelanger Flugfreund auf der Seiser Alm) dem „Hausherrn“ am Monte Lema beim Fliegen.

Dieses ermöglicht an der Ostseite einen herrlichen Blick runter nach Lugano und dem See.

An der Westseite sieht man auf den Lago Maggiore hinunter.

Das Fluggebiet ist fast im 360o Umblick zu befliegen. Nur an der Nordseite ist am erhöhten Gipfelkreuz gelegentlich mit Paragleitern zu rechnen. An der Nordseite ist auch noch ein Betonbau mit einer Radarkuppel, der aber beim Fliegen nicht stört.

Es ist ein empfehlenswertes Fluggebiet mir vielen Möglichkeiten – wen nur die Preise nicht so hoch wären! Aber nur um es gesehen zu haben ist es das Wert. Nach einem schönen Tag konnten wir ohne Bruch mit der letzten Gondel zu Tale fahren.

Kategorien: Archiv